Sydney-Blog

24.05.2016 09:22 von Barbara Barkhausen

Ein Toaster als Protest

Australier haben eine Schwäche für den sogenannten „Underdog“.

Weiterlesen …

10.05.2016 09:22 von Barbara Barkhausen

Witzige Aktion aus Neuseeland: Ein Polizeivideo löst weltweites Tanzfieber aus

Die neuseeländische Polizei sucht Nachwuchs. Statt einer langweiligen Stellenanzeige tanzen die Beamten die sogenannte „Running-Man-Challenge” und fordern andere Polizeistationen rund um den Globus auf, es ihnen gleich zu tun. Die Reaktion ist überwältigend.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Die australische Küche

Aufgrund der Einwanderungsgeschichte kann man die australische Küche im allgemeinen am ehesten mit der englischen vergleichen. Doch als nach und nach auch Einwanderer aus der restlichen Welt auf den Fünften Kontinent kamen, wurde auch das Essen kulinarisch ausgefallener und daher ist die australische Küche alles andere als einseitig, sondern sehr international.
 
Weil der Großteil der Bewohner an der Küste lebt, prägen allerlei Meeresgetier die Mahlzeiten. Auch das früher eher verachtete Bush Food wird mittlerweile wieder häufiger gekocht und erfährt langsam aber sicher eine neue Wertschätzung.
 
Es gibt auch einige Besonderheiten in Australien. So ist down under beispielsweise der Aufstrich Vegemite, der auf Toast gegessen wird, sehr beliebt. Er schmeckt für den europäischen Gaumen eher gewöhnungsbedürftig, nämlich recht salzig und ähnlich wie Soya-Sauce.
 
Extrem beliebt und über das Maß des Amateurs ausgereift, ist das Barbeque. Regelmäßig trifft sich der Australier um gemeinsam etwas auf den Grill zu schmeißen und Zeit zusammen zu verbringen. Besonders toll - und auch wissenswert für alle Reisende - ist, dass es an sehr vielen Rastplätzen öffentliche Gasgrills gibt. Diese kann jeder kostenlos nutzen! Dass er nach dem Gebrauch wieder sauber gemacht wird, versteht sich von selbst!