Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Bio-Kartoffel-Pie

Die AustralierInnen lieben ihren „Pie,“ er passt an jedem Tag der Woche auf den Speiseplan. Verständlich, denn in der Mittagspause wie auch als leichter Snack am Abend beim Strandspaziergang oder wenn man aus dem Club kommt, lassen sich diese gefüllten Kuchen herrlich essen. Nur gut, dass er flott und kostengünstig zu backen ist. Ein Pie ist ganz klar in die Kategorie Fast Food einzuordnen. Wenn man das Rezept mit Bio-Zutaten zubereitet wird es automatisch ein klein wenig gesünder und das Kochen macht doppelt Spaß.

  

Zutaten (für 4 Personen):

 

-4 große Bio-Kartoffeln, geschält, in dünne Scheiben geschnitten

-60 ml Olivenöl

-20 g Bio-Butter

-4 Bio-Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten

-125 ml Bio-Sahne

-1 EL frischer Thymian

-2 Knoblauchzehen, zerdrückt

-2 x 375g tiefgekühlter Blätterteig

-1 Bio Ei, geschlagen

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 180 Grad C vorheizen.

 

Die geschnittenen Kartoffeln auf ein geöltes Backblech geben, mit 1 Esslöffel Öl beträufeln, dann für 15 Minuten im Ofen backen.

 

Verbleibendes Öl und Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze aufwärmen. Geschnittene Zwiebeln hinzugeben und für 20 Minuten andünsten, bis sie weich und golden sind. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

 

Zwiebeln und Kartoffeln mit Sahne, Thymian und Knoblauch vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Abkühlen Beiseite stellen.

 

Blätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche in 35 x 20 cm große Rechtecke ausrollen. Eine Teigplatte auf ein leicht bemehltes Backblech legen und die Mischung in der Mitte verteilen, einen 2-cm-Rand stehen lassen. Den Rand mit Ei einpinseln, die andere Teigplatte auflegen und an den Rändern gut zusammendrücken. Mit dem restlichen Teig dekorative Formen erstellen.

 

Mit Ei bestreichen. 2 Luftlöcher in die obere Hälfte stechen und für 25 Minuten backen, bis der Pie knusprig und golden ist.

 

Guten Appetit.

 

Text: Dorothée Lefering