Neuigkeiten

14.12.2016 12:33

Selfies mit Kängurus machen

Wer von einem Selfie mit niedlichen Beuteltieren träumt, ist in Westaustralien genau richtig

Weiterlesen …

12.12.2016 06:03

Ab Januar 2017: Die neue Backpacker-Steuer in Australien

Backpacker, die sich in Australien ein paar Dollar verdienen wollen, müssen ab Januar 2017 mit ein paar Änderungen im Steuersatz rechnen.

Weiterlesen …

Sydney-Blog

17.01.2017 14:42 von Barbara Barkhausen

Warum das Teeren einer Straße Millionen begeistert

Die kleine Gemeinde Moora in Westaustralien ließ eine Überlandstraße teeren und filmte das per Drohne aus der Luft. Was als kurzes Informationsvideo gedacht war, begeistert inzwischen jedoch Millionen. Es sei seltsam „befriedigend“, dem Vorgang zuzusehen, schreiben Kommentatoren.

Weiterlesen …

10.01.2017 17:02 von Barbara Barkhausen

Mit einem Film gegen das Stigma der Albinos

Einer von 700 Menschen in Fidschi ist Albino, schätzen Ärzte. Trotzdem war die Stoffwechselerkrankung bis vor kurzem für die meisten Fidschianer ein großes Rätsel. Betroffene wurden angestarrt und teils ausgegrenzt – bis ein Film Aufklärung schaffte.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Spektakuläre Küstenstraße: Gread Ocean Road

 

Eine der schönsten Strecken, die man in Australien fahren kann, ist die Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria. Die rund 250 km lange Straße, die sich entlang der Südküste zwischen Geelong und Warrnambool erstreckt, bietet wirklich sensationelle Aussichten: Auf der einen Seite blickt man auf steile Klippen und breite Strände, auf der anderen Seite sorgen Berge und dichter Regenwald für einen interessanten Farbkontrast.

Die kurvenreiche Scenic Route startet in Torquay, ein bei Surfern sehr beliebter Ort. Hier gibt es alles rund ums Surfen, sogar ein Surfworld-Museum. Ganz in der Nähe befindet sich der Bells Beach, wo jährlich professionelle Surfwettbewerbe stattfinden. Entlang der herrlichen Küstenstraße reihen sich viele kleine Ortschaften und wunderschöne Strände, die zum Verweilen einladen. Einer der schönsten Ferienorte in diese Gegend ist Lorne. Hier locken nicht nur der feinsandige Strand und nette kleine Cafès sondern auch das hügelige Hinterland mit den Erskine Falls.
Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Strecke sind allerdings die wellenumspülten Felsskulpturen „Twelve Apostels“: ein imposanter Anblick wie diese Felsen aus dem Meer emporragen. Eine weitere Attraktion sind die Sandstein-Formationen London Bridge und Loch Ard Gorge, die wie die Twelve Apostels zum Port-Campbell National Park gehören. Ein lohnenswerter Abstecher auf der Strecke ist ein Ausflug in den Otway National Park. Westlich von Apollo Bay verlässt die Straße die Küste und führt in den dichten Regenwald, der gute Bush-Walks bietet.

Und noch ein Geheimtipp: Auf dem Weg zum Cape Otway Leuchtturm, kann man mit hoher Warscheinlichkeit Koalas in den Eukalyptusbäumen erspähen. Aber Achtung! Autofahrer sollte sich dennoch auf die Straße konzentrieren, um nicht an einem Baum zu landen.


Die Great Ocean Road wurde am 7. April 2011 als nationales Denkmal in die Australian National Heritage List eingetragen.