Neuigkeiten

28.08.2016 06:02

Alle auf zum Kröten-Töten! - Australiens drastischer Schutz für einheimische Tiere

Australiens Artenvielfalt ist atemberaubend und birgt einige Gattungen, die es nirgends sonst auf der Welt gibt.

Weiterlesen …

26.08.2016 06:02

Melbourne Fringe Festival 2016

Vom 15. bis zum 19. September findet im Art House in der North Melbourne Town Hall ein ganz besonderes Fest der freien, unabhängigen Kunst statt.

Weiterlesen …

Sydney-Blog

23.08.2016 14:55 von Barbara Barkhausen

Endlich nehmen die Aussies mal die Briten ein ...

Vor rund 40 Jahren brachen zwei Wallabys, eine Art australisches Minikänguru, aus einem Tierpark auf der Isle of Man aus. Trotz des kalten Klimas gefiel es den Beuteltieren offenbar ausgesprochen gut auf der Insel. Inzwischen hüpfen über hundert über die Insel.

Weiterlesen …

16.08.2016 14:56 von Barbara Barkhausen

Happy End: YouTuber findet vermisste Mutter

Ein australischer YouTube-Star filmt ein Video mit obdachlosen Menschen. Auf dem Video entdeckt ein Zehnjähriger seine vermisste Mutter wieder, die die Familie bereits für tot gehalten hatte.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Spektakuläre Küstenstraße: Gread Ocean Road

 

Eine der schönsten Strecken, die man in Australien fahren kann, ist die Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria. Die rund 250 km lange Straße, die sich entlang der Südküste zwischen Geelong und Warrnambool erstreckt, bietet wirklich sensationelle Aussichten: Auf der einen Seite blickt man auf steile Klippen und breite Strände, auf der anderen Seite sorgen Berge und dichter Regenwald für einen interessanten Farbkontrast.

Die kurvenreiche Scenic Route startet in Torquay, ein bei Surfern sehr beliebter Ort. Hier gibt es alles rund ums Surfen, sogar ein Surfworld-Museum. Ganz in der Nähe befindet sich der Bells Beach, wo jährlich professionelle Surfwettbewerbe stattfinden. Entlang der herrlichen Küstenstraße reihen sich viele kleine Ortschaften und wunderschöne Strände, die zum Verweilen einladen. Einer der schönsten Ferienorte in diese Gegend ist Lorne. Hier locken nicht nur der feinsandige Strand und nette kleine Cafès sondern auch das hügelige Hinterland mit den Erskine Falls.
Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Strecke sind allerdings die wellenumspülten Felsskulpturen „Twelve Apostels“: ein imposanter Anblick wie diese Felsen aus dem Meer emporragen. Eine weitere Attraktion sind die Sandstein-Formationen London Bridge und Loch Ard Gorge, die wie die Twelve Apostels zum Port-Campbell National Park gehören. Ein lohnenswerter Abstecher auf der Strecke ist ein Ausflug in den Otway National Park. Westlich von Apollo Bay verlässt die Straße die Küste und führt in den dichten Regenwald, der gute Bush-Walks bietet.

Und noch ein Geheimtipp: Auf dem Weg zum Cape Otway Leuchtturm, kann man mit hoher Warscheinlichkeit Koalas in den Eukalyptusbäumen erspähen. Aber Achtung! Autofahrer sollte sich dennoch auf die Straße konzentrieren, um nicht an einem Baum zu landen.


Die Great Ocean Road wurde am 7. April 2011 als nationales Denkmal in die Australian National Heritage List eingetragen.