Neuigkeiten

27.05.2016 10:53

Die Great Ocean Road in 130 Filmminuten

arte-Doku über Australiens berühmte Küstenstraße

Weiterlesen …

27.05.2016 06:02

Starkes Erdbeben im Zentrum Australiens

Am Samstag, den 21. Mai, hat es in Australien gegen circa 4 Uhr nachts ein Erdbeben der Stärke 6,1 gegeben. Es ist eines der heftigsten Erdbeben der jüngsten Zeit in Down Under.

Weiterlesen …

Sydney-Blog

24.05.2016 09:22 von Barbara Barkhausen

Ein Toaster als Protest

Australier haben eine Schwäche für den sogenannten „Underdog“.

Weiterlesen …

10.05.2016 09:22 von Barbara Barkhausen

Witzige Aktion aus Neuseeland: Ein Polizeivideo löst weltweites Tanzfieber aus

Die neuseeländische Polizei sucht Nachwuchs. Statt einer langweiligen Stellenanzeige tanzen die Beamten die sogenannte „Running-Man-Challenge” und fordern andere Polizeistationen rund um den Globus auf, es ihnen gleich zu tun. Die Reaktion ist überwältigend.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Kangaroo Island: Anreise. Übernachten. Einkaufen

Anreise. Kangaroo Island erreicht man mit der Autofähre Sealink. Die Überfahrt von Cape Jervis auf dem Festland nach Penneshaw auf KI dauert ungefähr eine Stunde. Die Fähre verkehrt regelmäßig, eine Reservierung ist ratsam.

 

Die Insel kann von Adelaide auch per Flugzeug erreicht werden. Es gibt einen Flughafen südwestlich von Kingscote, die Flugzeit beträgt um die 30 Minuten.

 

Übernachtungs-Tipp. Rocky River Camp im Flinders Chase National Park. Einfach das Zelt aufschlagen und die Tierwelt beobachten.

 

Einkaufen. In den Ortschaften Kingscote und Penneshaw findet sich so ziemlich alles, was man im Urlaub benötigt.

 

Kangaroo Island

 

Der Name sagt es eigentlich schon: Auf der 145 Kilometer langen Insel in South Australia erwarten Sie eine Menge Kängurus. Neben den hüpfenden Freunden gibt es auf Kangaroo Island aber auch noch zahlreiche weitere Tiere zu beobachten: Koalas, Echidnas, Schnabeltiere, Possums, Emus, Pelikane, Zwergpinguine und Seelöwen.

 

Nicht nur Tierfreunde werden sich hier wohlfühlen. Auch landschaftlich hat die Insel viel zu bieten. Die Klippen, der Ozean, die Strände, die Eukalyptuswälder und die vielen Buchten machen den besonderen Reiz der Insel aus.

 

Häufig fotografiert und besucht sind die bizarren Granitfelsen, die erhaben auf der Landzunge im Flinders Chase National Park thronen. Von den Remarkable Rocks bietet sich ein fantastischer Blick auf die Küste.

 

Ein einzigartiger Felsenbogen ist der Admirals Arch der am Cape du Couedic zu finden; hier leben jede Menge neuseeländische Seelöwen. Schauen Sie genau auf die Felsen oder den Ozean ...

 

Eine weitere Kolonie von rund 500 australischen Seelöwen kann man im Seal Bay Conservation Park erleben.

Wanderungen

Auf Kangaroo Island können Urlauber viele Wanderungen unternehmen. Die Landschaft und auch die australische Tierwelt der Insel ist atemberaubend.

 

Der Snake Lagoon Walk bietet eine sensationelle Sicht auf eine traumhafte Lagune. Der Platypus Walk am Rocky River ist ein toller Wanderweg, leider sind die Schnabeltiere sehr scheu, eher selten bekomme Wanderer sie zu Gesicht.

 

Die größten Chancen einen Platypus zu sehen, hat man früh morgens und am späten Nachmittag.

 

Top-Strand: Vivonne Bay, AustralierInnen nennen ihn einen der schönsten Strände der Welt. Der Traumstrand liegt 61 km südlich von Kingscote, die Wasserfarbe ist so richtig schön türkis und der Sand strahlend weiß.

Pelikanfütterung an der Kingscote Wharf

 

Jeden Tag um 17 Uhr füttert der Pelikan-Mann in Kingscote im Nordosten von Kangaroo Island im Bundesstaat Südaustralien die Pelikane. Egal ob es regnet, stürmt oder unerträglich heiß ist, die um die 40 Pelikane warten auf ihn und seinen Fisch.

 

Es ist eine Wonne, einem Pelikan dabei zuzuschauen, wie er einen gesamten Fisch verschluckt. Sitzt der Fisch ihm quer im Schnabel, verformt sich dieser in alle Richtungen. Die Vögel fliegen umher und drängeln sich in der Gruppe um den Pelikan-Mann, der in Angelhose im fast hüfthohen Wasser steht und aus einem Eimer Fische verteilt. Nicht nur das Beobachten der Tiere macht Spaß – Besucher haben auch einmalige Fotografier-Möglichkeiten.

 

Wo: Kingscote Wharf, Kangaroo Island, Südaustralien

Wann: täglich um 17 Uhr

Wie viel: Eintritt frei

 

Tipp: Den besten Platz ergattert derjenige, der sich am zeitigsten einfindet.

 

(Bild und Text: Dorothée Lefering)