Neuigkeiten

28.08.2016 06:02

Alle auf zum Kröten-Töten! - Australiens drastischer Schutz für einheimische Tiere

Australiens Artenvielfalt ist atemberaubend und birgt einige Gattungen, die es nirgends sonst auf der Welt gibt.

Weiterlesen …

26.08.2016 06:02

Melbourne Fringe Festival 2016

Vom 15. bis zum 19. September findet im Art House in der North Melbourne Town Hall ein ganz besonderes Fest der freien, unabhängigen Kunst statt.

Weiterlesen …

Sydney-Blog

23.08.2016 14:55 von Barbara Barkhausen

Endlich nehmen die Aussies mal die Briten ein ...

Vor rund 40 Jahren brachen zwei Wallabys, eine Art australisches Minikänguru, aus einem Tierpark auf der Isle of Man aus. Trotz des kalten Klimas gefiel es den Beuteltieren offenbar ausgesprochen gut auf der Insel. Inzwischen hüpfen über hundert über die Insel.

Weiterlesen …

16.08.2016 14:56 von Barbara Barkhausen

Happy End: YouTuber findet vermisste Mutter

Ein australischer YouTube-Star filmt ein Video mit obdachlosen Menschen. Auf dem Video entdeckt ein Zehnjähriger seine vermisste Mutter wieder, die die Familie bereits für tot gehalten hatte.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Prinzessin für einen Tag? Zu Besuch beim Pferderennen

Flemington Pferderennbahn
Flemington (c) Dorothée Lefering

Der Frühling ist Pferdesaison in Australien, mit Spannung wird der Melbourne-Cup-Woche entgegengefiebert. Seit 1861, dem Jahr, in dem das Pferderennen zum ersten Mal auf der Pferderennbahn im Stadtteil Flemington in Melbourne stattfand, bricht immer wieder pünktlich im November der Ausnahmezustand aus.

 

Schon seit 140 Jahren ist der erste Dienstag im November ein offizieller Feiertag in Victoria. Die Damen besuchen das Großereignis im Kleid, mit Hut oder Kopfschmuck und in Schuhen, die laut „je höher desto besser“ schreien. Die Herren gehen im Anzug, Krawatte und mit Blume im Knopfloch zur Rennbahn. In der Tat ist man gut beraten, nicht nur auf das richtige Pferd zu setzen, sondern sich auch elegant anzuziehen.

 

Allerdings wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Zwar wird vorher wochenlang über die neuesten Hut-, Nagellack- und Kleidertrends diskutiert, die man zum Derby Day, Emirates Melbourne Cup Day, Oaks Day oder Stakes Day zu tragen hat und Besucher in Funktionskleidung haben bei dem Rennen wirklich nichts verloren, doch ein Großteil der Anwesenden tritt in Anzügen und Kleidern aus billigen Stoffen an, die Kleider der Damen sind ein ganz klein wenig zu kurz, die Schuhe einen Tick zu hoch und die Schminke zu maskenhaft. Diejenigen, die das ganze Jahr über keinen Stil haben, haben ihn auch in dieser Woche nicht.

 

Melbourne ist nicht Mailand, alles hat zwei Seiten, man muss nur beide hinnehmen, und der Spring Racing Carnival bleibt ein wichtiger Termin im Veranstaltungskalender. Das ganze Ereignis locker angehen, einfach mitmachen und Besucher beobachten. Warum auch nicht? Dabei sein ist alles. Im nächsten Jahr wieder!