Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Tanken in Down Under

Tanken in Down Under

 

7.367 Kilometer bis zur nächsten Tankstelle, Opalbenzin und 91 Sprit? Tanken in Australien kann kompliziert sein? Nein, eigentlich nicht. Denn hinter vielen Mythen und Erzählungen stecken manchmal ernüchternde Tatsachen. Tatsächlich hat Australien ein sehr gut ausgebautes Tankstellen-Netz. An der Ostküste und im Süden des Kontinentes, wo sich mehr Touristen aufhalten, gibt es in den meisten Orten Tankmöglichkeiten. Anders ist es im Outback - zumindest in den Offroad-Regionen. Eine der längsten Strecken ohne Tankmöglichkeit liegt auf dem abgelegenen Anne Baedell Highway und beträgt 766 Kilometer. Zwischen Coober Pedy und dem Roadhouse Ilkurlka weiter im Westen erwarten Sie nur die karge, weite Outback-Landschaft und der feine Staub des Wüstensandes. Wie auf allen Outback- und Offroad-Trips heißt es hier: Ausreichend Benzin mitnehmen.

Und das ist sehr wahrscheinlich das "unleaded 91". Die meisten Autos in Australien werden damit betankt. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als Benzin bleifrei (auch vergleichbar mit unserem E10 Benzin). Auch unsere Super-Variante gibt es in Australien, sie heißt dort "unleaded 95" oder einfach "Premium". Verwirrend wird es vielleicht an einigen Roadhouses im Landesinneren. Hier tanken Sie nämlich Opal-Benzin.

Dahinter verbirgt sich das bleifreie Benzin, dem jedoch die Aromaten fehlen. Das Benzin wurde 2005 eingeführt, weil viele der Aborigines angefangen hatten, Benzin an abgelegenen Tankstellen zu stehlen, um es anschließend zu schnüffeln. Das verursachte viele Kranke und sorgte für enorm hohe Kosten im australischen Gesundheitswesen. Opal-Benzin ist aufgrund der fehlenden Aromaten weniger gesundheitsschädlich als der normale Sprit. Bereits 2010 sank die Quote der Erkrankten um 70 Prozent. Eine Auswirkung auf Ihr KFZ hat das sonderliche Benzin aber keine.


Text: Melanie Schmidt

Bild: Paleontour (IMG_2491, cc by 2.0)