Neuigkeiten

20.12.2017 14:31

Touristin wird beim Filmen von Krokodil angegriffen

Beobachten Sie auch gerne Tiere? Dass man dabei nicht alles um sich herum vergessen darf, mussten jetzt zwei Frauen am eigenen Leib erfahren.

Weiterlesen …

11.12.2017 11:53

Aboriginal Art in München

Malend und singend die Welt erklären

Weiterlesen …

Sydney-Blog

11.12.2017 11:15 von Barbara Barkhausen

Mit dem Kinderwagen durchs Outback

Das heiße Outback Australiens kann lebensgefährlich sein. Doch eine Familie aus Sydney durchquerte es nun zu Fuß mit der einjährigen Tochter im Kinderwagen. Familienabenteuer oder einfach nur unverantwortlich?

Weiterlesen …

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Von A nach B

Das tolle und faszinierende, weil für uns eher unbekannte, an Australien ist die enorme Größe des Kontinents. Das Land hat eine Fläche von 7.692.024 km² mit nur 2,9 Einwohnern pro Quadratkilometer - zum Vergleich: in Deutschland sind es 231,1 Einwohner pro Quadratkilometer bei einer Fläche von 357.021 km². Damit ist Australien 22 Mal so groß wie Deutschland. Herrlich, diese Weite!
 
Allerdings kommt damit auch schnell ein Problem auf: Wie gelangt man von A nach B? Denn bei einem "lass uns mal schnell nach xy fahren" kann man das "schnell" getrost wieder streichen. Die Dimensionen sind für uns Europäer erst mal äußerst ungewöhnlich. Ohne Transportmittel ist man down under quasi aufgeschmissen, daher mieten oder kaufen sich viele Reisende ein Auto oder einen Campervan. Damit sind sie flexibel und können die Strecken komplett selbst planen.
 
Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Bus die größeren Städte anzusteuern - die gängigste Linie ist hier die Greyhound Australia. Oder fahren Sie einfach mit dem Zug von A nach B (Rail Australia). Auch beliebt sind Inlandsflüge, die meistens sogar die günstigste Alternative darstellen (zum Beispiel bei Jetstar).
 
Wie auch hier in Deutschland gibt es Mitfahrgelegenheiten (zum Beispiel auf Gumtree) oder man schließt sich mit anderen Reisenden zusammen und teilt sich die Spritkosten vom Auto.
 
In den Orten selbst läuft es so ab wie bei uns: Taxi, Bus und Metro gibt es in allen großen Städten und auch zu Fuß kann man sich gut fortbewegen.
 
Damit sie eine Vorstellung von den Weiten bekommen, haben wir hier für Sie ein paar beliebte Strecken aufgelistet:
 
Sydney - Melbourne: 877 km (durch das Landesinnere). Das entspricht fast genau dem Weg von München bis nach Kiel, also einmal quer durch Deutschland.
Sydney - Brisbane: 925 km (an der Küste entlang). Ähnlich lang wie von Berlin nach Graz.
Sydney - Adelaide: 1.404 km. Da könnten Sie auch von Paris nach Rom fahren.
Brisbane - Cairns: 1.703 km (an der Küste entlang). Das ist wie von Amsterdam nach Madrid.
Brisbane - Perth: 4.335 km (einmal quer durch das Land). Das ist wie von Sevilla (Spanien) nach St. Petersburg (Russland).