Neuigkeiten

10.11.2017 06:02

Remembrance Day in Australien

Der 11. November ist in Australien ein besonderer Tag. Anders als in Deutschland, wo an diesem Tag um 11:11 Uhr die fünfte Jahreszeit beginnt, steht Down Under um 11 Uhr für zwei Minuten still.

Weiterlesen …

27.08.2017 08:02

Veranstaltungstipp: Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinent

Weiterlesen …

Sydney-Blog

06.11.2017 09:41 von Barbara Barkhausen

Australiens Heiligtum - der Uluru - wird gesperrt

Australien verbietet den Aufstieg zum Uluru: Jahrzehntelang hatte man darüber debattiert, dutzende Menschen haben beim Klettern ihr Leben verloren. Ab 2019 soll das Heiligtum der Aborigines nun nicht mehr gestört werden. Ein Gremium begründete das Verbot damit, dass der Uluru „kein Spielplatz oder Freizeitpark wie Disneyland“ sei.

Weiterlesen …

23.10.2017 11:04 von Barbara Barkhausen

Mit 103 Jahren täglich zur Arbeit

David Goodall ist Australiens ältester Wissenschaftler. Der Botaniker arbeitet nach wie vor an einer australischen Universität, und das obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr bezahlt wird. Allerdings gönnt sich der 103-Jährige ein Drei-Tage-Wochenende. Als die Universität ihn vor einem Jahr in den Ruhestand zwingen wollte, kämpfte er um seinen Job – und gewann.

Weiterlesen …

Bildung Down Under

01.10.2015 10:48 von Torben Brinkema

Australische Unis planen für die Zukunft

Fit für die Zukunft: Im schottischen Glasgow trafen sich Mitte September rund 5.000 Hochschulvertreter aus 90 Ländern.

Weiterlesen …

11.08.2015 12:39 von Redaktion

Mehr Erfolg in der Forschung ist gewünscht

Die Regierung Australiens wünscht sich, dass die Forschung an ihren Universitäten einen größeren Erfolg einfährt.

Weiterlesen …

Wohnungssuche in Australien

Angekommen im Land, benötigt man nur noch eine Unterkunft. Miet-Wohnungen und Miet-Häuser sind oft direkt beziehbar, es gibt keine Befristungen beim Einzugsdatum. Die Miete wird wöchentlich bezahlt.

 

Unsere Tipps verhelfen zu einem ersten Überblick:

 

Die Wohungssuche

 

Auf der in Australien beliebten Webseite Realestate findet man die aktuellsten Angebote, sortiert nach Lage, Zimmeranzahl, Ausstattung und Mietpreis. Die angebotenen Objekte sind mit Texten und Bildern beschrieben und sehr gut dargestellt. Ein erster Eindruck lässt sich herorragend gewinnen und mit der Zeit entwickelt man ein Gespür für die Genauigkeit der Angaben. Die Angebote korrekt zu beurteilen,  lernt man relativ flott.

 

Die MaklerInnen geben gleich auf der Webseite Besichtigungstermine an. Wenn man diese kurz telefonisch bestätigt, hat man auf diesem Wege gleich schon den ersten Kontakt hergestellt. Vielleicht hilft das im Weiteren Verlauf ... Makler werden vom Vermieter beauftragt.

 

Die Bewerbung - eine gute Vorbereitung zahlt sich aus

 

Besichtigungen werden mit MaklerInnen zusammen durchgeführt. Bei Interesse bewirbt man sich um das Objekt, in dem man ein Formular ausfüllt und mehrere Referenzen beibringt. Benötigt werden hierzu: eine aktuelle Gehaltsabrechnung, ein Reisepass (oder ein australischer Führerschein), eine Rechnung, die den aktuellen Wohnsitz bestätigt oder eine Bestätigung des Arbeitgebers. Die Unterlagen kann man gleich im Anschluß an die Besichtigung dem Makler übergeben, um so größer ist die Chance das Objekt mieten zu dürfen.

 

Die Entscheidung - Kaution einzahlen und schon geht es los

 

Fällt die Entscheidung positiv aus, kann man, sobald die Kaution eingezahlt ist, ins neue Heim einziehen. Die Kaution wird bei der zuständigen Behörde (Consumer Affairs oder Fair Trading oder Office of Consumer and Business Affairs) hinterlegt.

 

Vermieter sind verpflichtet, den Mietern eine Broschüre zum Thema Mieten in Australien auszuhändigen. Kommen sie dieser Auflage nicht nach, kann ihnen eine Geldstrafe auferlegt werden. Die Broschüre enthält Informationen zu Rechten und Pflichten von Vermietern und Mietern und Kündigungsfristen.

 

Text: Dorothée Lefering